Logo CMD-BW Ihr Netzwerk in Baden-Württemberg Craniomandibuläre Dysfunktion Holger Hüttermann
CMD-BW Das Netzwerk
CMD-BW Ihr Ansprechpartner
CMD-BW Was ist CMD Craniomandibuläre Dysfunktion
CMD-BW Kontakt
CMD-BW Impressum

 


Terminologie

Für Menschen mit einer kraniomandibulären Dysfunktion ist der Zahnarzt oft die erste Anlaufstelle zur Abklärung Ihrer Beschwerden. Dieser leitet als Lotse die vertiefende Diagnostik und weitere Therapie des Patienten ein.

In Deutschland wird bei der Diagnose oft von einer
kraniomandibulären Dysfunktion (CMD) gesprochen, in der Schweiz von einer Myoarthropathie und im englisch sprachigen Raum von temporomandibular disorders (TMD).

Hilfreich ist die zusätzliche Benennung der Leitsymptomatik und dem zugrundeliegenden Funktionsproblem des Patienten durch den Zahnarzt (z.B: kraniomandibuläre Dysfinktion mit akuten myofazialen Schmerzen rechte Gesichtshälfte bedingt durch streßbedingtes, nächtliches Zähneknirschen).

 
CMD-BW Definition
CMD-BW Therminologie
CMD-BW Klassifikation
CMD-BW Epidemiologie
CMD-BW Symptomatik
CMD-BW Pathogenese